News

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Projekte, Einblicke und Neuigkeiten.

rad-net ROSE-Fahrer Felix Groß wird WorldTour-Profi

Wieder hat es ein Rennfahrer aus den Reihen des rad-net ROSE Teams in die WorldTour geschafft. Felix Groß fährt ab der kommenden Saison für das UAE-Team Emirates. Er unterschrieb dort einen Dreijahresvertrag.

«Damit geht für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung», freut sich der 22-Jährige. «Ein ganz großer Dank geht aber auch ans rad-net ROSE Team, das mich in den vergangenen Jahren so gut unterstützt hat. Mit dem Team bin ich die entscheidenden Schritte gegangen und ohne das Team hätte ich es nicht geschafft.» Groß kam 2016 direkt aus der Junioren-Klasse ins rad-net ROSE Team und konnte seitdem einige große Erfolge einfahren. Von 2018 bis 2020 wurde er jeweils U23-Europameister in der Einerverfolgung, im vergangenen Jahr holte er sich zudem den Titel im 1000-Meter-Zeitfahren; hinzu kommen noch mehrere deutsche Meistertitel. Aber auch auf der Straße ist der Leipziger erfolgreich: 2018 wurde er Militär-Weltmeister im Straßenrennen und 2020 holte er zwei Etappensiege bei der polnischen UCI-Rundfahrt Dookoła Mazowsza und gewann kurz darauf auch das Eintagesrennen Puchar Mon. Derzeit bereitet sich Felix Groß auf die Olympischen Spiele in Tokio vor, denn er ist wichtiger Bestandteil des deutschen Bahnvierers.

Beim UAE-Team Emirates will Groß dann den nächsten Schritt gehen. Im Januar war er bereits in Teamcamp nach Abu Dhabi eingeladen worden, wo für ihn auch verschiedene Tests und Gespräche auf dem Programm standen. Danach war klar: Der Traum vom Profivertrag wird wahr. «Ich freue mich auf alles, was kommt. Ich hoffe, dass ich einige meiner Stärken von der Bahn mit auf die Straße nehmen kann. Am Anfang gibt es natürlich viel zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Ich bin jetzt seit vielen Jahren auf der Bahn gefahren und ich glaube, dass ich auch auf der Straße sehr erfolgreich sein kann.»

Nach den Olympischen Spielen soll Felix Groß beim UAE-Team Emirates als Stagiaire zum Einsatz kommen, ehe er ab 2022 Neoprofi bei der WorldTour-Mannschaft wird.
«Wir freuen uns, dass Felix einen WorldTour-Vertrag erhalten hat. Das bestätigt unsere gute Nachwuchsarbeit und unsere Teamphilosophie, junge Rennfahrer in ihrer Entwicklung bestmöglich zu unterstützen und an größere Aufgaben heranzuführen. Wir wünschen Felix für die Zukunft alles Gute und werden seinen Weg weiterhin gespannt verfolgen», so rad-net ROSE-Teammanager Ulrich Müller.
Felix Groß ist bereits der sechste Rennfahrer des rad-net ROSE Teams nach Emanuel Buchmann, Pascal Ackermann, Marco Mathis, Jonas Koch und Juri Hollmann, der den Sprung in die WorldTour geschafft hat.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://euphoria-immobilien.de/