News

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Projekte, Einblicke und Neuigkeiten.

Vierer holt Weltcup-Sieg in Hongkong

Nach über einem Jahr Wettkampfpause hat der deutsche Bahnvierer um die rad-net ROSE-Profis Felix Groß, Theo Reinhardt und Leon Rohde beim Nations Cup in Hongkong einen klaren Sieg herausgefahren und damit gut zwei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele eine starke Vorstellung geboten. Das Quartett war im Finale der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung mit einer Zeit von 3:52,429 Minuten über vier Sekunden schneller als Dänemark.

Bereits in der Qualifikation fuhr der deutsche Vierer in 3:55,115 Minuten Bestzeit vor Dänemark und ging damit als Favorit ins Finale. Dieser Rolle konnten die Deutschen damit mehr als gerecht werden. Bereits 2019 hatte der Vierer den Weltcup in Hongkong gewonnen.
In den kommenden Tagen fallen noch die Entscheidungen in der Einerverfolgung, Scratch, Ausscheidungsfahren, Zweiermannschaftsfahren und Omnium, bei denen die rad-net ROSE-Fahrer ebenfalls im Einsatz sein werden.

Beim ersten deutschen Straßenrennen der Saison 2021 fuhr am gestrigen Donnerstag Henri Uhlig vom rad-net ROSE Team beim Sieg von Florenz Knauer (Herrmann Radteam) auf den siebten Platz. Das 138,4 Kilometer lange Rundstreckenrennen war hart umkämpft und immer wieder lösten sich Gruppen aus dem Feld, in denen auch stets die rad-net ROSE Fahrer vertreten waren.
In einem Trainingslager im Harz bereiten sich die Straßen-Spezialisten nun auf die Deutsche U23-Meisterschaft vor, die kurzfristig auf Pfingstmontag, den 24. Mai, terminiert wurde und auf dem Sachsenring stattfindet.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://euphoria-immobilien.de/