Wohnen & Gewerbe

Magdelstieg 24-28 | Jena

Projekt Details

  • Baubeginn
    2015
  • Fertigstellung
    2016
  • Wohneinheiten
    18
  • Wohnfläche
    1.180 m2

Herausforderung

Der ehemalige Hochbunker wurde im Jahr 1941/ 42 im Südwesten der Stadt erbaut. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe zum Jenaer Zentrum. Aufgrund der günstigen Lage zwischen verschiedenen Hochschulstandorten, erfolgte eine Umnutzung des Gebäudekomplexes zu studentischen Wohnzwecken. Nach zweijähriger Sanierung wurde das Objekt im Jahr 2016 fertiggestellt.

01 - Aussenansicht

02 - Haupzugang

Aufgabe

Eine besondere
Herausforderung

Eine besondere Herausforderung stellten die wenigen Fensteröffnungen des Bestandsobjektes dar. Für zusätzliche Belichtungsmöglichkeiten wurden bestehende Fensterflächen vergrößert und neue Fensteröffnungen ergänzt. Trotz der Umbaumaßnahmen ist der ursprüngliche Nutzungszweck des Gebäudes erkennbar. Dies stellte eine zentrale Bedingung für die Zustimmung der Denkmalschutzbehörde zur Sanierung dar.

  • Umplanung und Umnutzung zu studentischem Wohnen
  • Ausbau DG und Ergänzung Dachgauben
  • Besonderheiten/ Herausforderungen: massive dimensionierte Außenwände (1,10 m-1,60 m) – Verbesserung der natürlichen Belichtung
  • Erhalt des straßenseitigen Erscheinungsbildes (Ergänzung Dachgauben)
  • Hofseitig Ergänzung einzelner Fensteröffnungen zur verbesserten Belichtung
  • Einbau Aufzug
  • Aussenansich

  • Ansicht 2

  • Ansicht 3

    Nutzung

    studentisches
    Wohnen

    Heute befinden sich 18 moderne Appartements mit ein bis fünf Zimmern im Gebäude. Alle Wohneinheiten verfügen über eigene Badezimmer und Küchenbereiche.

    • Wohnnutzung (studentisches Wohnen)
    • ruhender Verkehr: Oberirdisch

    Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?